Winterbeker Weg 7, 24114 Kiel +49 431 55682635 vorstand@sk-doppelbauer.de

Am vergangenen Wochenende wurde die Landesmeisterschaft im Schnellschach in Kaltenkirchen ausgespielt. Dabei stellte der SK Doppelbauer die Hälfte der Top Ten der Startrangliste, darunter auch der Erstgesetzte IM Jakob Leon Pajeken. Mit u.a. IM Michael Kopylov (SK Norderstedt) und Vorjahressieger Taron Khachatryan (TuRa Harksheide) war aber auch die Konkurrenz nicht zu unterschätzen. Am Ende konnte Jakob seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann das Turnier mit 8/9 Punkten. Mit FM Daniel Kopylov (7/9 Punkten) folgte ihm ein weiterer Doppelbauer auf dem zweiten Platz. Nicht zu vergessen sind auch die starken Ergebnisse der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen aus Kiel, die gegen überwiegend erfahrenere und stärker eingeschätzte Gegner*innen einige Siege feiern konnten. 

Beim Landesverband gibt es einen kurzen Bericht, alle Ergebnisse sind bei chess-results zu finden.

Die erste Ausgabe des Kieler Hochschulschachturnieres gewinnt unser Vereinsmitglied Daniel Kopylov. Herzlichen Glückwunsch! In der Endabrechnung setzte sich Daniel aufgrund der besseren Feinwertung gegenüber Magnus Arndt durch. Auf Rang 3 folgte Daniel Thieme mit einem halben Punkt Rückstand auf das Führungsduo. Die einzelnen Ergebnisse sind unter Schachturnier-Ergebnisserver Chess-results.com - 1. Kieler Hochschulschachturnier abrufbar.

Dass die Saison unser Frauenmannschaft schwer werden wird, war nach dem Aufstieg klar. Nun ist es Gewissheit, dass die Herausforderung 1. Frauenbundesliga in dieser Saison zu groß war. Die Mannschaft um Alina Rath, Ornella Falke, Katerina Bräutigam, Elisa Stärk, Hanna Greßmann, Marthe Benzen, Maria Franzenburg, Urusla Hielscher und Christiane Rommeck steigt mit einem Mannschaftspunkt in die 2. Frauenbundesliga West ab.

Der Meistertitel geht nach Schwäbisch Hall. Herzlichen Glückwunsch!

Die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften (DJEM) in Willingen sind beendet, die deutschen Meister und Meisterinnen 2024 in den Altersklassen von U8(w) bis U18(w) stehen fest. Unter diesen ist der SK Doppelbauer zwar nicht vertreten, unsere Spieler*innen konnten aber einige sehr gute Platzierungen erreichen.

Am erfolgreichsten war Katerina Bräutigam in der U16w. Sie spielte bis zum Schluss um den Titel mit, durch eine Niederlage in der vorletzten Runde blieb es am Ende aber bei Platz 3. Dennoch ein hervorragendes Ergebnis!


Die Siegerinnen der DJEM U16w, Katerina rechts auf dem Podest. (c) DSJ

Ebenfalls ein starkes Turnier spielte Bjarne Vollbehr, der sich in der ODJM A (Offene Deutsche Meisterschaft der U25) von Setzlistenplatz 20 auf Rang 5 vorschob und somit ebenfalls bei der Siegerehrung auf die Bühne kommen durfte. 


Die Sieger der ODJM A, Bjarne ganz rechts. (c) DSJ

Als jüngster Kieler nahm Oscar Reese in der U8 teil. Nach einem unglücklichen Start beendete er das Turnier mit einem starken Endspurt (vier Siege in den letzten vier Partien!) und erreichte noch den 7. Platz. 

Alexander Bräutigam war in der U16 immer in der erweiterten Spitze zu finden, zum Schluss stand Platz 8 in der Endtabelle. Als Spieler aus dem jüngeren Jahrgang der U16 wird er nächstes Jahr die Möglichkeit haben, dieses sehr respektable Abschneiden sogar noch zu übertreffen.

Unser Rekordteilnehmer Keyvan Farokhi spielte seine 10.(!) (und letzte) DJEM, das erste Mal war er 2015 dabei. In diesem Jahr kam er nie wirklich in Schwung, Platz 10 in der „Königsklasse“ U18 ist aber natürlich ein gutes Ergebnis. 

Die weiteren vier Doppelbauern waren in ihren Turnieren teilweise deutlich weiter hinten gesetzt und hatten kaum Chancen auf eine Top Ten-Platzierung. Allerdings konnten Jonas Rempe (U18), Luxuan Li (U14), Jonas Stegert (ODJM A) und Darian Farokhi (ODJM B) allesamt ihren Setzlistenplatz übertreffen und den einen oder anderen favorisierten Spieler ärgern.

Insgesamt war es wieder eine schöne und erfolgreiche Woche, herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und Spielerinnen zu dem Erreichten!

Alle Ergebnisse der Kieler*innen sowie der weiteren Spieler*innen aus Schleswig-Holstein sind hier zu finden, außerdem hat die Schachjugend Schleswig-Holstein ebenfalls einen Abschlussbericht verfasst. Bei der Deutschen Schachjugend ist zudem vieles weitere zum Turnier zu finden, unter anderem weitere Impressionen von der Siegerehrung.

Unterkategorien

Seite 1 von 175