Winterbeker Weg 7, 24114 Kiel +49 431 55682635 vorstand@sk-doppelbauer.de

Sätze wie "Es ist schon cool, dass Vincent Keymer nur zwei Meter entfernt sitzt." oder "Es sind neun der Top 100 hier." hört man in der Regel nur, wenn die 1.Schachbundesliga zu Gast ist. Und am gestrigen Samstag startete diese in die neue Saison 2022/23. Dieses Event war nicht nur von großer Bedeutung für den Schachsport, sondern auch für die gesamte Landeshauptstadt, denn nur in einer Handvoll von Sportarten ist Kiel erstklassig. Und Schach gehört dazu! Besondere Bedeutung bekam der Spieltag dabei durch unsere Gäste: Die OSG Baden-Baden ist 16-facher Deutscher Meister und hat sich in diesem Jahr sogar noch weiter verstärkt. Zu den Cracks um die Weltklassespieler Fabiano Caruana (Weltranglisten 8.), Levon Aronian (Weltrangliste 10.) und Anish Giri (Weltrangliste 7.), gesellte sich zu Saisonbeginn auch noch die Deutsche Nummer 1: Vincent Keymer. Der Achtzehnjährige geht auf Ranglistenplatz neun(!) der Baden-Badener in die Saison. Unser anderer Gast und Reisepartner der Badenser ist der Aufsteiger TSV Schönaich, für den die Hürde "Klassenerhalt" vermutlich allerdings sehr hoch liegt.

Dem Anlass entsprechend haben wir ein hochwertiges Spiellokal gesucht und mit dem CASINO der Stadtwerke Kiel auch den idealen Standort für Bundesligaschach in der Landeshauptstadt gefunden. Ein riesengroßes Dankeschön geht an die Stadtwerke und ihre Veranstaltungsmanagerin Frau Koop, aber auch an Herrn Schüller vom Sportamt Kiel. Ohne den guten Willen und die Begeisterung der beiden, wäre dieses tolle Event so nicht möglich gewesen. Es wäre großartig, wenn wir am nächsten Heimwochenende am 29.+30.04.23 wieder kommen dürften.

Pünktlich um 14 Uhr starteten die Begegnungen unter einer Flut von Besuchern, sodass nicht jeder Besucher einen Platz in der ersten Reihe ergattern konnte. Folgende Paarungen standenen auf dem Programm:
 
Sa 22.10.22 14:00 SK Doppelbauer Turm Kiel−OSG Baden-Baden
Sa 22.10.22 14:00 Hamburger SK−TSV Schönaich
 
Wie zu erwarten setzten sich am Ende die Favoriten durch, aber es wurde an jedem Brett hart gekämpft. Highlight war dabei die Begegnung von Vincent Keymer und unserem dänischen Shooting-Star Jonas Bjerre (ebenfalls erst 18 Jahre). Jonas setzte Vincent hart unter Druck, konnte aber nach mehr als 6 Stunden schlussendlich doch nur ein remis erreichen. Mit insgesamt 1,5 -6,5 ging unserer Kampf somit klar verloren und der erhoffte Ehrentreffer blieb aus. Auch der TSV Schönaich konnte gegen unseren Reispepartner und Bundesliga-Dino nicht mehr erreichen und verlor ebenfalls mit 1,5 -6,5.
 
Hier noch ein Auszug aus dem unermüdlich von Jonas Stegert betriebenen Live-Ticker:
 
16:00 Die erste Partie ist beendet. IM Frank Bracker konnte seine Partie gegen Marcus Kuebler nach dessen Patzer bereits in 17 Zügen gewinnen. Die restlichen Partien laufen noch. Alle Partien sind bereits aus der Theorie raus.
17:05 Auch die erste Partie zwischen Kiel und Baden Baden ist beendet. An Brett 8 verlor Jakob Pajeken (Kiel) gegen den nominell stärkeren Sergei Movsesian.
17:45 Erster halber Punkt für Kiel, nachdem Jesper Sondergaard Thybo sich gegen Étienne Bacrot sich ein remis erkämpfen konnte. Es steht 0,5-1,5 und alles ist noch offen. Vor allem Jonas Bjerre steht klar besser gegen Vincent Keymer.
18:15 Leider ist es nicht ganz so gelaufen wie erhofft. Zwar konnte Daniil Yuffa gegen die ehemalige Nummer 4 der Welt remis spielen, doch verloren Ivan Cheparinov, Marcin Dziuba, Pawel Teclav und Ashot Parvanyan ihre Partien. Jetzt ist nur noch die Frage, ob Jonas Bjerre den Ehrenpunkt gegen Vincent holen kann. Der Mannschaftskampf ist bereits verloren.
19:15 Jonas spielt weiterhin und auch im Spiel zwischen Hamburger SK und TSV Schönaich spielt nur nur Rasmus Svane gegen Jaroslaw Krassowizkij. Beide Mannschaftskämpfe sind bereits entschieden, aber Jonas und Rasmus kämpfen selbstverständlich um Rating- und Brettpunkte weiter.
 
Am heutigen Sonntag geht es dann weiter mit den Begegnungen:
 
So 23.10.22 10:00 OSG Baden-Baden−Hamburger SK
So 23.10.22 10:00 TSV Schönaich−SK Doppelbauer Turm Kiel
 
Zuschauer sind selbstverständlich weiterhin gerne gesehen.
 
Natürlich ist die Präsentation von Weltklasseschach eine Teamsache. Zwar nicht auf dem Mannschaftsmeldebogen stehend, aber mit vollem Einsatz bei der Sache sind folgende Personen gewesen: An vorderster Front Sebastian Buchholz mit seinem Team um Jonas Stegert, Tom Hemke, Thomas Böhm, Bülent Szaglam, Hanna Greßmann, Holger Hebbinghaus, Rolf Luckow, Irina und Katerina Bräutigam, Anke und Björn Behrend, Maren, Bent, Ylvi und Bjarne Johannsen. Aber natürlich auch "die Macher" unseres Bundesligateams Dr. Ralph Junge und Wolfgang Pajeken. Vielen Dank an Euch alle, die Ihr dazu beigetragen habt, dieses Event erst möglich zu machen. Bitte seid nicht böse, wenn ich bei der obigen Aufzählung jemanden vergessen haben sollte.
 
 
GM Ivan Cheparinov
GM Jonas Bjerre
GM Daniil Yuffa
GM Marcin Dziuba
IM Pawel Teclaf
GM
IM Alfred Parvanyan
IM Jakob Pajeken

Die kommende Bundesligasaison beginnt mit einem wahren Paukenschlag! Gleich am ersten Bundesligawochenende vom 22.10. bis 23.10 kommt der Deutsche Meister aus Baden-Baden an die Förde und wir können unseren Fans absolutes Weltklasseschach präsentieren! Hier seien einfach mal die ersten sechs Bretter der Badenser aus der letzten Saison erwähnt: Caruana, Aronian, Giri, Rapport, Vachier-Lagrave, Anand. Schon am ersten Spieltag kommt es zum direkten Duell mit diesem Weltklasseteam. Dringend benötigen wir zur Ausrichtung dieses großen schachlichen Highlights engagierte Helfer. Wenn Ihr mit anpacken könnt, meldet Euch bitte gern bei Sebastian Buchholz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! Dieser Aufruf gilt auch für Schachfreaks, die noch keine Doppelbauern sind. Es ist eine einmalige Chance solch ein großmeisterliches Event aus der "Innenansicht" mit begleiten zu dürfen. Auch der Spielort ist Spitze: Dank der großartigen Unterstützung der Stadtwerke Kiel und des Sportamts Kiel spielen wir im Casino der Stadtwerke Kiel.

Die zweite Mannschaft startet ebenfalls mit einer anspruchsvollen sportlichen Aufgabe: Als Reisepartner wurde uns Norderstedt zugeteilt. In Norderstedt erwarten wir den FC St. Pauli und den HSK 2. 

Seite 5 von 131