Back to Top

Krimi in der JuBu

Erstellt: Mittwoch, 13. November 2019
Geschrieben von Sebastian Buchholz

Am vergangenen Wochenende fand das erste Bundesligaheimspiel für unsere Jugendbundesliga statt. Zu Gast war der leicht favorisierte SK Lehrte. Allerdings fehlte deren Spitzenspielerin an Brett 1, so dass sich unsere Chancen erhöhten. Eine gute Stunde war es ein Kampf auf Augenhöhe, mal mit leichten Vorteilen auf der einen und mal auf der anderen Seite. In einem interessanten und nach initiativegreifenden Bauernopfer unterlief Jonas ein Fingerfehler. Das Berühren seines Turms forcierte einen Figurenverlust, so dass Jonas die Waffen streckte. Anschließend fuhr Magnus einen halben Punkt ein. In einer wenig spektakulären Partie wurde mal wieder unter Beweis gestellt, dass Endspiele mit ungleichfarbigen Läufern so gut wie immer Remis enden. Auch Magnus‘ Mehrbauer konnte daran nichts ändern. Die restlichen Doppelbauern kämpften aber unbeeindruckt weiter. Allen voran Julian, welcher stark aufspielte, zwischendurch dem Gegner ein, zwei Chancen gewährte und am Ende ein Damenendspiel mit zwei Mehrbauern für sich entschied. Zwischenzeitlicher Ausgleich! Auch die anderen beiden Weißspieler, Keyvan und Emil, machten Hoffnung. In einem Turmendspiel mit Mehrbauer nutzte Keyvan die nachlässigen Züge seines Gegenübers eiskalt aus und bescherte somit die 2,5:1,5 Führung. Emil hatte in der Zwischenzeit seine großartige Stellung in zwei Mehrbauern umgewandelt. Allerdings war vorsichtig geboten, da beide Spieler jeweils Springer und Läufer besaßen. Um diesen drohenden Endspiel aus dem Weg zu gehen, wollte Emil seine verbundenen Bauern ins Ziel bringen. Leider übersah er eine Kombination, so dass der Gegner sogar nur eine Figur gegen beide Bauern tauschen konnte. Das Endspiel Springer und Läufer gegen Springer braucht nicht weiter kommentiert zu werden. Immerhin war mit der 3:2-Führung bereits ein Mannschaftspunkt sicher. Tapfer und wahrlich bis zum bitteren Ende versuchte Lukas noch Beute zu machen. Allerdings war seine Qualität mehr gegen zwei Bauern auf der siebten Reihe überfordert, so dass Lukas nach grandiosen Kampf letztlich leer ausging. Am Ende steht ein 3:3 mit merkwürdigen Beigeschmack. Mit 3 von 4 möglichen Punkten ist der Saisonstart aber sehr zufriedenstellend. Der genaue Stand kann unter: http://www.nsv-online.de/ligen/jbln-1920/?staffel=1446&r= nachverfolgt werden. In Runde 3 geht es zum Evergreen nach Lübeck.

Peter 3. bei der LJSSEM

Erstellt: Samstag, 09. November 2019
Geschrieben von Finn Petersen

Auf den diesjährigen LandesJugendSchnellschachMeisterschaft (LJSSEM) am 2.11 in Wilster wurde der SK Doppelbauer von Peter Woltmann vertreten. Gespielt wurde in den Altersklassen U10 und U12-U20. Eine echte Herausforderung für unser 12 jähriges Vereinsmitglied bei gen "Großen" mitzuspielen. Peter landete nach dem Sieg gegen Katerina Bräutigam im Finale punktgleich mit Philipp Guo an der Spitze der U12-Teilnehmer (diese wird aber leider nicht bei der LJSSEM ausgewertet). Als 9. in der Startrangliste erreichte er den 4. Platz in der Gesamtwertung der U12-U20 und wurde 3. in der Altersklasse U14 im Schnellschach.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Blitzturnier Citti Schachtage

Erstellt: Samstag, 02. November 2019
Geschrieben von Ulla Hielscher
Zum diesjährigen Blitzturnier kamen 24 Spieler. Neben fünf Hauptpreisen gabe es noch einen Preis für die beste Frau, den besten Jugendlichen und den besten Seniorenspieler. Nach 11 spannenden Runden waren die Brüder Jonah und Benedict Krause Punkt- und Buchholzgleich mit 9,5 Punkten an der Spitze und die Sonneborn Berger Wertung entschied, dass Jonah Erster und Benedict Zweiter wurde. Den dritten Platz erreichte Alexander Petri mit 9 Punkten. Der Preis für den besten Jugendlichen außerhalb der ersten 5 Plätze ging an Keyvan Farokhi, Ulla Hielscher bekam ihren ersten Seniorenpreis und Celina Malinowsky erhielt den Frauenpreis.

Seniorenturnier Citti Schachtage

Erstellt: Samstag, 02. November 2019
Geschrieben von Ulla Hielscher

Die diesjährigen Citti Schachtage begannen mit dem Seniorenturnier.

Neun Männer und eine Frau spielten 7 Runden Schnellschach (20 Minuten), am Ende setzte sich Klaus Rabe von der KSG mit 6 Punkten vor Wolfgang Weißleder (5 Punkte) und Jürgen Kropp (4,5 Punkte) durch.

13. Citi-Park Seniorenschachturnier 2019

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Rabe, Klaus   2062   Kieler SG GER 5 2 0 6.0 26.5 21.75
2. Weißleder, Wolfga   1737   SK Doppelbauer  GER 3 4 0 5.0 26.0 18.50
3. Kropp,Jürgen   2031   Kieler SG GER 4 1 2 4.5 25.0 13.00
4. Dittmann, Hans   2089   Preetzer TSV GER 4 0 3 4.0 25.0 9.50
5. Hielscher, Ursula   1799 W SK Doppelbauer  GER 4 0 3 4.0 23.0 9.50
6. Zimmermann,Manfre   1934   Kieler SG GER 2 3 2 3.5 25.0 9.25
7. Plichta, Hans-Rei   1773   Kieler SG GER 2 2 3 3.0 23.5 6.75
8. Oberberg, Max   1493   SK Doppelbauer  GER 2 1 4 2.5 24.0 4.25
9. Zielke, Bernd   1649   TuS Holtenau GER 2 1 4 2.5 23.0 5.50
10. Sievert, Detlef   839   SG Kiel GER 0 0 7 0.0 24.0 0.00

Citti-Schachtage 2019

Erstellt: Donnerstag, 24. Oktober 2019
Geschrieben von Finn Petersen

Es ist wieder so weit! Die Citti-Park-Schachtage stehen an. Vom 1.-3. November sind wir im Citti-Park und gestalten drei Tage rund ums Schach! Klickt unten auf die Programmpunkt, damit ihr die Ausschreibung sehen könnt. Für Anmeldungen und Fragen schreibt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitag, 01. November 2019

10:00 Uhr 13. Seniorenmeisterschaft (ab 50 Jahre)

15:00 Uhr Finde die Kombination! – Taktikaufgaben für alle interessierten Besucher

16.00 Uhr Jugendnachmittag des SK Doppelbauer

Sonnabend, 02. November 2019

10:00 Uhr Blitzturnier

13:00 Uhr traditionelles Kinder-und Jugendschachturnier im CITTI-PARK

Sonntag, 03. November 2019

13:00 – 17:00 Uhr Simultanveranstaltung:

o Keyvan Farokhi (12 Jahre) tritt gegen bis zu 10 Spieler an
o Benedict Krause, Internationaler Meister, tritt gegen bis zu 20 Spieler

 

Seite 5 von 64