Winterbeker Weg 7, 24114 Kiel +49 431 55682635 vorstand@sk-doppelbauer.de

Die Meldeliste für unser 1. großes Schnellschachturnier füllt sich weiter. Nach der Meldung des Hamburger Schach-Urgesteins FM Dr. Hauke Reddmann, stehen erfreulicherweise bereits 6 IM und 4 FM auf der Teilnehmerliste. Hauke bringt aus Hamburg übrigens gleich acht seiner Schüler vom SK Wilhelmsburg mit. Zwei von ihnen wagen sich ebenfalls in das Schnellturnier, während sechs Wilhelmsburger bei der zeitgleich stattfindenden Jugendserie an den Start gehen.

Bis dato zehn Doppelbauern stehen auf der Teilnehmerliste. Bezüglich dieser Zahl ist sicherlich noch einige Luft nach oben - sehr erfreulich ist aber schon die Mischung: Zum einen haben wir die jungen aufstrebenden Cracks wie Ashot, Jakob und Magnus. Zum anderen aber auch Kjell und Yannick aus Sebastians Einsteiger-Trainingsgruppe. Und wo wir soeben bei Urgesteinen der Hamburger Schachszene waren: Ebenfalls auf der Meldeliste steht unser neues Mitglied FM Holger Hebbinghaus. Holger hat es beruflich nach Kiel verschlagen und er ist schon gleich an verschiedenen Fronten bei Doppelbauer eingestiegen. So war er zum Beispiel beim vergangenen Bundesligawochenende einer der allergrößten Helfer.

Unsere ersten Twitternachrichten drehen sich rund um die LJEM. Wollt ihr live lesen, wie es um die Begegnungen geht, dann schaut auf unserer Seite vorbei.

Am heutigen Montag, den 04.04 beginnen in Neumünster die Landes-Jugend-Einzelmeisterschaften. In einem interessanten Vorbericht und mit einem unterhaltsamen Liveticker stimmt die Schachjugend Schleswig-Holstein auf das Turnier ein. Aufgrund der Coronarestriktionen gibt es dieses Mal nur sechs Rundenturniere mit jeweils maximal 10 Teilnehmern. Für Doppelbauer am Start sind folgende Teilnehmer:

Moritz Charchulla und Jonathan Tolle in der U10

Levi Malinowsky, Lennik Rempe und Luxuan Li in der U12

Alexander Bräutigam und Bjarne Vollbehr in der U14

Jonas Rempe in der U16

Julian Steinbach in der U18

und Hanna Tran im Mädchenturnier

Am gestrigen Liga-Sonntag überzeugte unsere 2. Mannschaft mit einem souveränen 7:1-Heimsieg gegen den Preetzer TSV und liegt nun wohl endgültig auf Aufstiegskurs zurück in die 2. Bundesliga. Am nächsten Spieltag steht allerdings noch noch das schwierige Match bei unserem direkten Verfolger SKJE an. Durch den Rückzug von TuRa Harksheide ist das Tabellenbild in der OLNN leider etwas verzerrt und der enorme Vorsprung ein wenig trügerisch. Vier Mannschaftspunkte und elf Brettpunkte Vorsprung bei zwei (Kiel) und drei (SKJE) ausstehenden Kämpfen, können jedoch hoffnungsfroh stimmen. Beste Scorer der Mannschaft sind Mats Beeck mit 3,5/4, Jakob Pajeken und Magnus Arndt mit 4/5, sowie unser vielversprechendes junges Nachwuchstalent Dr. Ralph Junge mit 2,5/3.

Für die 3. Mannschaft hingegen lief es genau umgekehrt. Mit großem Optimismus war man zum Auswärtskampf nach Leck aufgebrochen und wollte dem Tabellenführer aus Bad Schwartau mit einem weiteren Sieg maximalen Verfolgerdruck bereiten. Pustekuchen! Eine schmerzhafte 3,5:4,5-Niederlage ließ alle Aufstiegsträume platzen. Und laut Auskunft von Mannschaftsführer Sebastian Buchholz war diese Niederlage sogar vollauf verdient. Mit vier Punkten Rückstand findet man sich nun im Niemandsland der Tabelle wieder. Bleibt zu hoffen, dass es gelingt, die Saison mit guter Moral und mannschaftlicher Geschlossenheit zu Ende zu bringen. Die besten Scorer der Dritten sind Sebastian Buchholz mit 5/6 und Alexander Petri mit 4/6.

Seite 8 von 108