Back to Top

Jetzt gehts los, DJEM 2019 und 13 Doppelbauern sind dabei!

Erstellt: Samstag, 08. Juni 2019
Geschrieben von Tom Behringer

Eine rekordmäßig hohe Anzahl an Kielern sind in diesem Jahr bei der DJEM dabei. Vor allem waren noch nie zuvor so viele Qualifizierte bei den geschlossenen Turnieren dabei. Beginnen wir hier mit unseren jüngsten Startern:

Levi wurde in Neumünster auf der LJEM dieses Jahr Vizemeister und ist dank einiger starker Turnierleistungen in letzter Zeit sogar in der Top Ten der U10 gesetzt. Vor allem taktisch ist Levi stark, sodass er sicher viele seiner Gegner wird besiegen können, wir sind gespannt was nach vorne drin ist. Jonas war im Gegensatz zu Levi schon weit vorne bei der DJEM dabei, vor 2 Jahren wurde er 3. in der U10.

Doppelbauern beim Meisterschaftsgipfel

Erstellt: Sonntag, 02. Juni 2019
Geschrieben von Ulla Hielscher

Drei Doppelbauern waren beim Meisterschaftsgipfel dabei, da sie sich für die Endrunde der Deutschen Amateurmeisterschaft qualifiziert haben.
So fuhren sie aus unterschiedlichen Richtungen (Wolfsburg, Mannheim, Kiel) nach Magdeburg, um dort in der C-Gruppe (Maria), D (Ulla) und F (Levi) teilzunehmen.

Neben dem Finale der Amateurmeisterschaft fanden auch die Deutschen Meisterschaften (Frauen und allgemeine), die Master Turniere und die Endrunde im Pokal in Magdeburg in der Festung statt.

Abschluss in der Jugendbezirksliga

Erstellt: Sonntag, 26. Mai 2019
Geschrieben von Bent Johannsen

In der Jugendbezirksliga hatte Doppelbauer 3 mit den Raisdorf 2 heute den bereits feststehenden Meister zu Gast. Aber unsere Aufstellung war auch nicht ohne. Mit Bent, Hinrich, Elias und Jesper ging eine durchaus schlagkräftige Truppe an den Start. Im Hinspiel lief es auch schon ganz gut. Jesper gewann sicher, Elias verlor etwas unglücklich, Hinrich ergatterte ein Unentschieden und Bent musste nach langem Kampf die Segel streichen. Eine knappe Niederlage also in der Hinrunde. Eine Überraschung gelang dann aber im Rückspiel. Elias und Jesper gewannen schnell zum 2-0. Dann tat sich lange nichts, bis Hinrich leider eine Niederlage vermelden musste. Es lag also an Bent. Er spielte gegen seinen deutlich erfahreneren Gegner eine makellose Partie und entschied den Mannschaftskampf für Doppelbauer. Ein schöner Abschluss in der Bezirksliga!

Doppelbauern beim KJUST

Erstellt: Sonntag, 26. Mai 2019
Geschrieben von Bent Johannsen

Ein schöner Erfolg gelang den Doppelbauern beim 138. Kieler Jugend- und Schulschachturnier. Levi gab sich keine Blöße und marschierte mit sieben Siegen durch das Feld, einzig die Partie gegen Darian war nicht immer klar. Mit diesem Sieg konnte er in der Gesamtwertung zu Tobias Astaev aufschließen, das nächste KJUST entscheidet dann über den Grand-Prix-Sieg. Ebenfalls in den Medaillenrängen landete Luxuan mit einem starken dritten Platz. Darian zeigte sich ebenfalls in guter Form und wurde undankbarer vierter. In seinem ersten Turnier für den SK Doppelbauer wurde Moritz 13. Weiter so!
Bei den weiterführenden Schulen wurden Celina in den Klassen 9-13 und Jesper in den Klassen 5-8 jeweils vierte.

Wir freuen uns schon auf das nächste KJUST. Vielleicht finden dann ja sogar noch mehr Doppelbauern den Weg ans Brett!

Jugendbundesliga bleibt Jugendbundesliga

Erstellt: Sonntag, 19. Mai 2019
Geschrieben von Sebastian Buchholz

Nun ist es offiziell. Unsere jungen Doppelbauern spielen in der nächsten Saison auch in der Jugendbundesliga. Glückwunsch zum Klassenerhalt! Der Klassenerhalt stand bereits am Samstag, nach dem 3:3 gegen Hagen und der Flensburger Schützenhilfe, fest. Gegen die abgeschlagenen Hamburger von der Weißen Dame wurden wir unserer Favoritenrolle aber auch gerecht, so dass 3 von 4 möglichen Mannschaftspunkten gesammelt wurden.

 

Dennoch hätte es im Ergebnis gegen Weiße Dame anders für uns ausgehen können. Aber hier gleicht sich das Glück mit dem Pech des Hagen-Spiels aus. Gegen Hagen wäre durchaus ein Sieg verdient gewesen. Deren Erfahrungen sicherte aber das 3:3.

 

Neben viel Licht gab es natürlich auch ein wenig Schatten. Insgesamt war es aber eine erfreuliche Saison. Und die kommenden Saisons werden interessant zu beobachten sein. Alleine auch aus dem Grund, dass der Umbruch weitergeht. Nach den Abgängen von Mats, Alexander und Lukas, haben nun auch Julian R. und Moritz die schachliche Volljährigkeit erreicht und scheiden zur nächsten Saison aus der Jugend aus. Vielen Dank an dieser Stelle für die schöne und erfolgreiche Zeit in der Jugend!

 

Die neuen jungen Wilden stehen aber in den Startlöchern und sind heiß auf neue Herausforderungen. Wie sie die Herausforderungen annehmen, werden wir nach der Sommerpause sehen.

 

Wir dürfen gespannt sein…

Seite 10 von 60