Winterbeker Weg 7, 24114 Kiel +49 431 55682635 vorstand@sk-doppelbauer.de

Für uns steht das Wort Schachverein für viel mehr als nur Mannschaftsbetrieb, Turniere, Vereinsabend und Training. Wir versuchen regelmäßig unser breites Angebot auszubauen und individuell an die Bedürfnisse jedes Einzelnen anzupassen. Ein neuer und zentraler Pfeiler sind unsere Schachcamps geworden. Nach einer sehr erfolgreichen Auflage im Januar in Hamburg läuft das Schach- und Sportcamp 2 seit Sonntag in Berlin. Mit insgesamt vier Gruppen wurden Training-, Turnier- und Freizeitangebote zusammengefasst und zu einer großen Veranstaltung gemacht. Für jene die schon fast Schachprofi sind, geht es an ein neunrundiges GM-Turnier. Hier bekommen sechs junge Nachwuchsspieler die Chance Normen vom IM bis zum GM zu erspielen. Die Ergebnisse findet ihr auf Chess-Results. Für die beiden Nachwuchsstars Keyvan Farokhi und Magnus Ermitsch beweisen sich in acht Partien gegen Titelträger der "alten Garde". Auch hier findet ihr die Ergebnisse auf Chess-Results.

Daneben gibt es drei Trainingsgruppen. Die erste erhielt ein Endspieltraining bei Endspiel-Legende Karten Müller und dürfen sich nun anschließend in einem fünfrundigen ELO- und DWZ-gewerteten Turnier beweisen. Die zweite Gruppe spielt neben einem ELO-gewerten Schnellschachturnier ein Training bei A-Trainer Wolfgang Pajeken in welchem es um Variantenberechnung und Taktik geht. Hier qualmen die Köpfe in verschiedensten Trainingsformaten. A-Trainer Tom George betreut und trainiert die Schachspieler die noch am Anfang der Karriere stehen. Hier geht es um Spiel, Spaß und die ersten Schritte auf dem Schachbrett.

Bis Sonntag geht es noch weiter bis die TeilnehmerInnen sich wieder in Richtung Heimat aufmachen.

Neben all den attraktiven Schachevents zur Zeit, allen voran die Olympiade in Chennai, ist das Kieler Open bei einigen vielleicht etwas unter dem Radar geblieben. Doch auch dieses Jahr findet das traditionell von der Kieler SG zur Sommerzeit veranstaltete Open statt, zum zweiten Mal im neuen Spiellokal in Friedrichsort. Für viele Doppelbauern ist es die Gelegenheit, ein starkes Turnier in der direkten Umgebung zu spielen, sodass die Liste der Teilnehmer aus unserem Verein zu lang ist, um hier alle zu nennen. Neben vielen jungen Talenten (darunter mehrere amtierende deutsche Jugendmeisterinnen verschiedener Altersklassen) nehmen mehrere starke auswärtige Spieler teil, z.B. der Tabellenführende nach Runde 7 GM Nikolay Legky. Auch einige Doppelbauern haben noch Chancen auf Spitzenplätze oder andere Preise. Die letzten beiden Runden werden heute um 18 Uhr und morgen um 15 Uhr gespielt, Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. Die Turnierseite mit Ergebnissen und der Ausschreibung (inklusive Adresse) ist hier zu finden.

Soeben hat die FIDE die Elo-Liste für den Monat August veröffentlicht. Erfreulicherweise haben einige Doppelbauern große Sprünge nach vorn vorzuweisen. So knackten zum Beispiel Marius Fromm die 2400 und Jakob Pajeken die 2450. Besonders fällt aber unser Neuzugang Magnus Ermitsch ins Auge. Nach Vincent Keymer ist er der jüngste Deutsche Spieler aller Zeiten, der die 2300 und somit den FIDE-Meistertitel erreichte.

Während unseres Camps in Berlin kämpfen unsere jungen Spieler aus der 2. Bundesliga dann übrigens bald schon wieder auf höchstem Niveau um ELO-Punkte:

GM-Turnier Berlin

Trainingsvergleich Berlin

Anschließend geht es dann weiter auf der DEM wo neben Landesmeister Keyvan Farokhi mit Ashot Parvanyan, Jakob Pajeken und Gerrit Hourigan noch weitere drei Doppelbauern einen Freiplatz erhalten haben. Marius Fromm hatte diesen Freiplatz ebenfalls - musste ihn aber schweren Herzens wieder zurückgeben, da im August sein letztes Schuljahr beginnt und er genau wie Keyvan dann Anfang September schon wieder auf der Jugend-WM in Rumänien im Einsatz ist. Bei der Jugend-EM im November in der Türkei, ist dann wieder Magnus Ermitsch am Start.

Starke Jungs und volles Programm also!

In Zeiten von Internet und diversen DWZ-Rechnern sind DWZ-Auswertungen für die etablierten Spielerinnen und Spieler nichts Besonderes mehr. Allerdings starteten wir alle mal mit dem Vereinsschach und waren aufgeregt wie die erste eigene DWZ aussehen wird. So erging es auch unseren Mitgliedern aus der ehemaligen Einsteigergruppe, die Finn im Corona-Lockdown digital initiierte. Später übernahm Sebastian diese Trainingsgruppe und schmiss seine Schützlinge zusammen mit Max (Mannschaftsführer Bezirksklasse) in das kalte Wasser des Vereinsschachs. Auf den folgenden Links sind deren Resultate nun in DWZ ersichtlich:

Bezirksliga Kiel - Bezirkskasse A Kiel - Bezirkspokal Kiel

Von Yannicks Leistungen war in der Vergangenheit schon viel zu lesen, die Bewertung als DWZ fehlte aber bisher. In seinen ersten elf Partien hatte er nur einen halben Punkt abgegeben. Das bedeutet eine Einstiegs-DWZ von 1857!! Mit 4,5 aus 5 konnte Niklas seine archivierte und verstaubte DWZ um 231 Punkte in der Bezirksklasse A verbessern. In der Bezirksliga konnten Bjarne (+ 92) und Lars B. (+ 72) ihr DWZ-Konto ordentlich aufstocken.

Damit haben wir nun viele neue Erkenntnisse unserer ehemaligen Einsteiger gewonnen, sodass die nächste Saison in die Planung gehen kann. Mal schauen, ob die Trainingsmaßnahmen sich weiter in den DWZ-Auswertungen sichtbar machen...

Seite 14 von 131