Back to Top

Aus im Viererpokal

Erstellt: Dienstag, 02. Juli 2019
Geschrieben von Magnus Arndt

In der zweiten Runde des Viererpokals, dieses Jahr gleichbedeutend mit dem Viertelfinale, war für unsere Mannschaft leider Schluss. Mit mir, Bülent, Sebastian B. und Lukas konnten wir eigentlich eine schlagkräftige Truppe nach Bad Segeberg schicken und waren auch gegen die uns zugeloste Mannschaft des SV Bad Schwartau favorisiert. Doch Bülent und Sebastian kamen mit schwarz nie richtig aus der Eröffnung, sodass der souveräne Sieg von Lukas und mein Sieg aus eigentlich sehr ausgeglichener Stellung nur gerade so zum Erreichen des Blitzstichkampfes reichten. Dort patzte ich leider gleich mehrmals, während Sebastian eine schlechte Stellung erst noch unklar gestalten konnte bevor auch er verlor. Danach konnten auch die Siege von Lukas und Bülent nichts mehr ändern, die Berliner Wertung entschied zugunsten der Schwartauer. Ein sehr bitteres Aus, eigentlich wäre mehr möglich gewesen. Neben Bad Schwartau stehen auch der Lübecker SV, der Elmshorner SC sowie die Segeberger SF im Halbfinale. Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

KJUST: Zwei Jahresgewinner von Doppelbauer

Erstellt: Donnerstag, 27. Juni 2019
Geschrieben von Finn Petersen

Die KJUST-Serie ist am letzten Samstag zu Ende gegangen. Bei dem letzten Turnier des aktuellen Schuljahres wurden alle drei Altersklassen durch Doppelbauern gewonnen.

In der Grundschulwertung gewann Levi überzeugend mit 7/7 Punkten. Nur Darian konnte ihm fast einen Punkt abringen, welcher am Ende auf Platz zwei landete. Luxuan spiete ebenfalls ein gutes Turnier und erreichte am Ende Platz 5.

Bei den weiterführenden Schulen errangen ebenfalls Celina (5/7) und Peter (6/7) den ersten Platz ihrer Altersklasse.

Aber dieser Erfolg ist nicht der einzige. Peter und Levi zeigten über das ganze Jahr Kontinuität und holten den begehrten Grand-Prix Pokal! Herzlichen Glückwunsch an unsere verdienten Sieger! Mal sehen, ob das im nächsten Jahr noch getoppt werden kann.

Deutsche Frauen-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände 2019

Erstellt: Montag, 24. Juni 2019
Geschrieben von Magnus Arndt

Wie im Jugend- und Seniorenbereich auch, gibt es im Frauenbereich ebenfalls eine Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände. Vom 20.06. - 23.06.2019 traten Achtermannschaften aus 12 verschiedenen Landesverbänden in einem fünfrundigen Turnier in Braunfels (Hessen) an. Dabei konnte sich das Team aus Schleswig-Holstein vom 7. Setzlistenplatz bis auf den Bronzerang vorspielen! Teil der Mannschaft waren mit Hanna, Ulla und Maria auch drei Kielerinnen. Nebenbei sorgte Ulla für eine ausführliche Berichterstattung auf der Website des Landesschachverbandes, an dieser Stelle vielen Dank für dafür! Dort können einige Fotos, Tabellen und ausführlichere Informationen gefunden werden. Herzlichen Glückwunsch an Trainer Wolfgang Krüger und natürlich alle Spielerinnen!

Abschlussbericht DJEM 2019: Insgesamt wurden es 58%!

Erstellt: Mittwoch, 19. Juni 2019
Geschrieben von Magnus Arndt

Die DJEM 2019 ist beendet. Alle Partien sind ausgespielt, alle Preise und Titel vergeben, alle Essen gegessen, alle Piraten wieder zurück im Alltag. Nach der sehr erfolgreichen LJEM verlief auch die Meisterschaft auf Bundesebene ähnlich gut für die Vertreter des SK Doppelbauer. Nicht nur die qualifizierten Teilnehmer, sondern auch die Kieler in den offenen Turnieren konnten tolle Ergebnisse erzielen, die Rahmenturniere nicht zu vergessen.

DEM Zwischenbericht: Was kommt!

Erstellt: Freitag, 14. Juni 2019
Geschrieben von Magnus Arndt und Finn Petersen

Mittlerweile ist Freitag und acht von neun Runden sind gespielt. Eigentlich können wir uns nicht beklagen.

In der U18 spielt Magnus klar über seinen Erwartungen. Mit sechs Titelträgern als Gegner hatte er kein schwaches Programm. Er kämpfte hierbei um jeden Punkt und gerade durch den heutigen Sieg gegen FM Jana Schneider konnte er überzeugen. Wer sich die Partie ansehen möchte, kann hier (https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/dem-u18/partien/8-6/) die ganze Partie finden. Mit einem Sieg in der letzten Runden gegen FM Jonas Roseneck kann er noch einen Sprung in die Top 5 schaffen. Eines ist dagegen schon sicher: Die 2200-Marke ist durchbrochen und der CM kann kommen.

Seite 5 von 57