Back to Top

Abschlussbericht DJEM 2019: Insgesamt wurden es 58%!

Erstellt: Mittwoch, 19. Juni 2019
Geschrieben von Magnus Arndt

Die DJEM 2019 ist beendet. Alle Partien sind ausgespielt, alle Preise und Titel vergeben, alle Essen gegessen, alle Piraten wieder zurück im Alltag. Nach der sehr erfolgreichen LJEM verlief auch die Meisterschaft auf Bundesebene ähnlich gut für die Vertreter des SK Doppelbauer. Nicht nur die qualifizierten Teilnehmer, sondern auch die Kieler in den offenen Turnieren konnten tolle Ergebnisse erzielen, die Rahmenturniere nicht zu vergessen.

DEM Zwischenbericht: Was kommt!

Erstellt: Freitag, 14. Juni 2019
Geschrieben von Magnus Arndt und Finn Petersen

Mittlerweile ist Freitag und acht von neun Runden sind gespielt. Eigentlich können wir uns nicht beklagen.

In der U18 spielt Magnus klar über seinen Erwartungen. Mit sechs Titelträgern als Gegner hatte er kein schwaches Programm. Er kämpfte hierbei um jeden Punkt und gerade durch den heutigen Sieg gegen FM Jana Schneider konnte er überzeugen. Wer sich die Partie ansehen möchte, kann hier (https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/dem-u18/partien/8-6/) die ganze Partie finden. Mit einem Sieg in der letzten Runden gegen FM Jonas Roseneck kann er noch einen Sprung in die Top 5 schaffen. Eines ist dagegen schon sicher: Die 2200-Marke ist durchbrochen und der CM kann kommen.

Eine kuriose Partie

Erstellt: Dienstag, 11. Juni 2019
Geschrieben von Finn Petersen

Tom hat ja nun bereits festgestellt, dass meine Partien dubios sind. Nun haben wir uns gemeinsam hingesetzt und einmal analysiert, was passiert ist. In der folgenden Partie kommentieren:

MA: IM-Bezwinger Magnus Arndt, TR: Tilo Rietschel, JMB: Joa Max Bornholdt, AG: Alva Glinzner, EG: Emil Günther, TB: Tom Behringer, AS: Andreas Slesicki (in Abwesenheit), FCP: Finn Petersen

Viel Spaß beim Lesen des nicht ganz ernst gemeinten Kommentar der Auf-Ab-Partie

 

Das Bergfest naht – wir erhöhen auf 67% der Punkte!

Erstellt: Dienstag, 11. Juni 2019
Geschrieben von Tom Behringer

Wenn ich diese Zeilen schreibe ist es bereits Dienstagabend, das bedeutet morgen stehen für alle Altersklassen eine anstrengende und vorentscheidende Doppelrunde an. Nur Lennik ist bereits mit seinem Turnier fertig und kann sich jetzt entspannen und die Woche genießen. Er hat das Kika-Turnier sehr erfolgreich mit 5/7 auf dem geteilten 4.Platz beendet und kann damit zurecht die Beine hochlegen. Auch die anderen jüngeren Spieler haben in den letzten Runden fleißig gepunktet: Levi hat 2 Siege eingefahren und steht damit bei 3/5, während Jonas ein Sieg und ein Remis aus den letzten beiden Runden (2,5/4) holte. Peter schoss mit starkem Kampfschach jedoch den Vogel ab und hat starke 3/4 gegen im Schnitt 300 DWZ-Punkte stärkere Gegner. Keyvans bisherige Bilanz hat Licht- und Schattenseiten, mit Weiß hat er einen weiteren schönen Sieg errungen, mit Schwarz ging der volle Punkt jedoch an seinen Gegner. Ich hoffe, dass er seine Weißstärke auch auf die dunklen Steine übertragen kann, da morgen bereits die nächsten starken Gegner auf ihn warten. Unser anderer Landesmeister Magnus hat gestern leider erstmalig verloren, steht aber nach einem weiteren sicheren Remis sehr gut in der Mitte des Feldes da.  

Ähnlich sieht es derzeit bei mir (Tom) in der ODJM A aus. Gestern gab es gegen einen stärkeren die erste Niederlage, aber heute gelang es mir in Zeitnot noch ein schwieriges Endspiel mit Minusqualität zu halten. Einen halben Punkt mehr und damit 2,5/4 hat Lukas, der in den letzten beiden Runde 1,5/2 holen konnte. Die beste Bilanz der letzten beiden Runden haben Emil, Janne und Finn mit 2/2 in der ODJM B geholt. Während Emil mit 2 schönen Angriffspartien überzeugen konnte, waren Finns Siege hier und da etwas dubios (Aber sowas von…: https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/odjm-b/partien/4-9/) aber am Ende gewinnt ja bekanntlich der Spieler, der Matt setzt 😉 Sie stehen damit beide mit 3,5/4 in der breiten Spitzengruppe. Janne spielte an den letzten beiden Tagen die Mischung aus Emil und Finn und gewann gestern erst souverän und heute kurios: (https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/odjm-b/partien/4-45/) Für Mieke lief leider punktetechnisch in den letzten beiden Runden wenig zusammen, aber ich bin mir sicher, dass sich das morgen wieder ändern wird. Fehlt nur noch Celina, die derzeit eine starke Turnierform hat und damit bei 3/4 auf bestem Weg zu einer starken Platzierung ist. Morgen melde ich mich wieder, da die anderen nicht so in „Schreibestimmung“ sind 😉 Hier nochmal der Link zur Delegationsübersicht: https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/dem/lv/schleswig-holstein/

Tag 1 ist Geschichte – insgesamt 57% für Doppelbauer am ersten Tag!

Erstellt: Sonntag, 09. Juni 2019
Geschrieben von Tom Behringer

Die meisten Punkte nach dem heutigen Tag hat Lennik auf dem Konto, da er 3 seiner 4 Partien im Kika-Turnier gewinnen konnte. Morgen gibt es die letzten drei Runden, wenn er weiter so stark spielt, ist durchaus ein Platz ganz vorne drin. Noch besser ist es heute bei Magnus gelaufen. Erst konnte er am Vormittag durch den stärkeren positionellen Plan seinen ersten Sieg gegen einen IM holen und am Nachmittag gab es zusätzlich ein sicheres Remis gegen einen stärkeren Gegner. Keyvan wäre auch beinahe nach der Nachmittagsrunde bei 1,5 Punkten gelandet, aber nach zähem Kampf ging seine Partie doch an seinen Gegner. Dafür holte er am Vormittag einen schönen Sieg. Unsere beiden U12er Peter und Jonas stehen jeweils bei 1/2 und haben damit beide schon einen Sieg einfahren können. Levi hat ebenfalls am Nachmittag gewinnen können, in der ersten Runde verlor er noch etwas nervös, aber in der  zweiten Runde konnte er sehenswert gewinnen.

Seite 2 von 53