Die Runden 6 und 7, beide an einem Tag ausgespielt, brachten viele Entscheidungen. Gewinner, der bei den Spielern unbeliebten Doppelrunde, ist eindeutig Nikita. Nicht nur weil er seine Partien gegen Magnus und Filip gewinnen konnte, sondern weil die ärgsten Konkurrenten Federn ließen. Zuerst bremste Jakob in einer zwiespältigen Partie den zuletzt stark aufspielenden Jonny aus und bescherte ihm die erste Verlustpartie. Zur gleichen Zeit erkämpfte sich Frederik eisern den vollen Zähler gegen Fabian. Die anderen Partien der Runde 6, Filip gegen Liam und Ashot gegen Igor, endeten Remis. Anschließend kam es zu Jonny's Rache, der wiederum Fredrik die erste Niederlage bescherte und somit nach Punkten zu Frederik aufschloss. Den dritten Weißsieg holte sich in Runde 7 Liam gegen Jakob. In einer erstaunlich langen Partie teilte sich Igor mal wieder die Punkte. Der andere halbe Punkt ging auf Magnus' Konto. Und auch in der Partie zwischen Fabian und Ashot kam es zur Punkteteilung. In den noch ausstehenden beiden Runden wird es Antworten auf die Fragen geben, ob Jonny und Frederik den Punkt Rückstand gegenüber Nikita noch wettmachen können und ob Frederik mit zwei Siegen die GM-Norm erreicht.