In dieser Woche sind insgesamt sechs Doppelbauern bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Jugend in Willingen dabei. Mit Keyvan Farokhi, Jonas Rempe, Katerina und Alexander Bräutigam, Levi Malinowsky und Neuzugang Hanna Tran ein großes Aufgebot aus Kiel am Start. Nach sieben von neun Runden haben die sechs 24/35 Punkte gesammelt.

Keyvan spielt in der U16 vorne mit. Nach einem fulminanten Start hält er sich seit der dritten Runde in der Tabellenspitze. In der sechsten Runde verlor er leider gegen den an eins gesetzten Richard Bethke, nachdem er in der Vormittagsrunde eine gewonnene Stellung wegen einer kleinen Ungenauigkeit vergab und sich mit einem Remis zufrieden geben musste. Morgen spielt er gegen Collin Colbow. Mit ihm hat Keyvan das ultimativ schwere Programm erwischt. Die Setzlistenplätze eins bis fünf hat er alle am Brett gehabt.

Katerina steht ebenfalls mit 4,5 aus sieben Punkten weit oben in der Tabelle. Aktuell steht sie gleichauf mit dem fünften Tabellenplatz, nur getrennt durch die Feinwertung. Auch wenn sie sich in der siebten Runde mehr erhofft hat und dies im Endspiel teilweise noch berechtigt war, musste sie sich am Ende der Partie noch lang machen, um das Remis zu erreichen. Auch für sie geht es morgen in die achte Runde. Ebenfalls steht für sie eine leicht favorisierte Gegnerin auf dem Plan. Saskia Pohle (Schachzwerge Magdeburg) steht leicht favorisiert in der Tabelle, aber muss morgen gegen Katerina mit Schwarz ran. Hoffen wir das Beste!

Jonas konnte sich von einer unglücklichen Niederlage in der ersten Runde erholen und hat nun auch 4,5 Punkte. Durch den Turniereinsteig ist seine Zweitwertung nicht optimal und er steht innerhalb seiner Punktgruppe hinten und insgesamt auf Platz 13. In der siebten Runde wäre für ihn vielleicht etwas mehr drin gewesen, aber er vergab die Chance in einem komplizierten Schwerfigurenendspiel und musste sich gegen, den gleichstark eingeschätzten, John Heinrich (SV Lengefeld) mit einem Remis begnügen.

In der U12 sind gleich zwei Doppelbauern am Start. Für Levi läuft aktuell (fast) alles nach Plan, bei Alexander ist in den letzten beiden Runden hoffentlich noch mehr drin. Levi spielt wie gewohnt unnachgiebig und konnte von seinen sieben entschiedenen insgesamt fünf für sich entscheiden. Er konnte alle „Pflichtsiege“ sichern und auch von der Setzliste ausgeglichene Kämpfe für sich entscheiden. Nur gegen Finn Helms (SV Werder Bremen) und Hussain Besou (Turm Lippstadt) musste er nach harten Kampf die Waffen strecken. Aktuell führt Levi das Verfolgerfeld mit fünf Punkten an und hat durch gute Feinwertung noch Chancen nach ganz oben.

Nach einem nicht optimalen Start für Alexander konnte er sich etwas konsolidieren und steht aktuell mit 3/7 Punkten im Mittelfeld. In den letzten beiden Runden wird er nochmal angreifen.

Hanna spielt in der U12w ebenfalls im Mittelfeld mit. In der siebten Runde konnte sie ihrer favorisierten Gegnerin einen halben Punkt abnehmen. Morgen spielt sie gegen Valentina Neumeier aus Kehlheim. Plan morgen ist ein klarer Sieg!

 

Auf jeden Fall drücken wir allen die Daumen! Und vielleicht ist ja noch ein Treppchenplatz dabei. Wenn ihr unsere Spieler unterstützen wollt, könnt ihr ihnen Brettpost schicken. Schickt über die Teilnehmerkarte auf der Seite der Deutschen Schachjugend eine Nachricht und sie wird vor der letzten Runde zugestellt.