Die schachliche Zwangspause scheint überwunden. Derzeit laufen der Meisterschaftsgipfel und das Kieler Open. Der Meisterschaftsgipfel ist eine Zusammenlegung sämtlicher Deutscher Meisterschaften. Dieser findet zentral in Magdeburg statt. Bei den German Masters spielen Deutschlands beste 10 Spieler. Als zehnter ist Ashot mit dabei und hat harte Brocken vor sich. Nach drei Runden konnte er einen Sieg einfahren. Bei den German Masters der Frauen spielt Marta. Mit 0,5 Punkten aus drei Partien wird sie sicherlich in den verbleibenden 6 Runden nochmal angreifen.
Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft hatte Jakob das Vergnügen in Runde 1 gegen den an 1 gesetzten GM Kunin zu spielen und gewann den Auftakt. Ebenso ist Dirk Lampe als schleswig-holsteinischer Qualifikant dabei. Sein Auftakt ging allerdings verloren. Bei den Frauen konnte auch Marthe die erste Runde gewinnen. Die Turniere laufen noch jeweils bis zum 31.7.

Zu Hause tut sich was beim Kieler Open. Zehn Doppelbauern sind vertreten und zusätzlich Katerina und Alexander sowie unser passives Mitglied Hans-Adolf. Die beiden anstrengenden Doppelrunden des Wochenendes sind überstanden. Nach vier Runden hat Sebastian eine Ausbeute von 100%, aber auch Magnus und vor allem Keyvan spielen stark auf und bringen es auf 3,5 Punkte. Nach derzeitigem Stand liegen drei Doppelbauern unter den Top 5. Mit 3, 2,5 und 2 Punkten spielen auch Katerina, Levi und Alexander ein starkes Turnier. Ebenso stark sind aber auch die Leistungen von Lars M. (2), Yvonne (1), Lars B. (1), Moritz (0,5), die ihre Sache bei ihrem ersten Turnier sehr ordentlich machen. Celina (1,5) und Darian (1) werden mit Sicherheit ihr Punktekonto auch noch nach oben schrauben. Und auch Hans-Adolf ist mit 3 aus 4 (Verlustpartie gegen GM) gut im Rennen. Das Turnier geht ebenfalls noch bis zum 31.7.