Am 10.07. begann der World Cup in Sotschi und auch ein Spieler der Bundesligamannschaft des SK Doppelbauer ist dabei.

Der Chess World Cup ist ein Pokalturnier, welches alle zwei Jahre stattfindet und an welchem 156 (im Jahr 2021) SpielerInnen teilnehmen. Über siegreich zu sein, müssen acht Runden aus Begegnungen mit je zwei Partien und ggf. Tie-Break unbeschadet überstanden werden. Zeitgleich findet der Womans World Cup am gleichen Ort statt. Der Gewinner und Verlierer des Finales des World Cups qualifiziert sich für das Kandidatenturnier zum Weltmeisterschaftskampf 2022 qualifiziert.

In dem Teilnehmerfeld ist unter anderem das Doppelbauer-Spitzenbrett Ivan Cheparinov (Bul) zu finden. Er ist unter den fünfzig top gesetzten Spielern und konnte so ohne Kampf in die zweite Runde einziehen. In dieser trifft er auf den deutschen und ehemaligen Spieler des Lübecker SV Rasmus Svane. Aus Deutschland sind neben Svane noch Matthias  Bluebaum (frei erste Runde) und Arik Braun (Sieg mit 1,5 Punkten in der ersten Runde), welcher gegen den ehemaligen WM-Herausforderer Gelfand in der zweiten Runde spielen wird, und bei den Frauen Jana Schneider (ausgeschieden 1. Runde) und Elisabeth Paehtz (frei erste Runde) ans Brett.

Alle Infos sind auf der Ausrichterseite zu finden. Eine Live-Übertragung ist auf chess24 verfügbar.