Am letzten Samstag, den 15.09., fand die erste Runde des Jugendmannschaftspokals 2018/19 statt. Insgesamt 17 Mannschaften und damit fünf mehr als im letzten Jahr fanden den Weg zu TuRa Harksheide nach Norderstedt, die diesmal die Ausrichtung in Zusammenarbeit mit der SJSH übernahmen. Der SK Doppelbauer konnte mit doppelt so vielen Mannschaften wie im letzten Jahr, nämlich zwei, antreten. Dies ist eine positive Entwicklung, insbesondere auch im Hinblick auf das relativ junge Alter vieler Spieler.

Unsere erste Mannschaft war mit mir, Keyvan, Julian S. und Levi relativ gut aufgestellt. Obwohl wir gegen die starke Mannschaft der SF Segeberg gelost wurden, hatten wir an allen Brettern einen DWZ-Vorteil und waren folglich favorisiert. Julian und Levi konnten gegen ihre Gegner auch relativ schnell jeweils eine Figur gewinnen und die Partien souverän beenden. Keyvan konnte sich durch einen kleinen Trick einen gedeckten Freibauern auf der dritten Reihe sichern und verwertete diesen Vorteil schließlich. Mit der richtigen Idee hätte auch ich deutlich besser stehen können, in der Partie wurde aber schlussendlich Remis vereinbart, was einen klaren 3,5:0,5 Sieg sicherte.

Die zweite Mannschaft konnte gegen Bad Schwartau II leider nur zu dritt antreten. Celina musste nach einer Ungenauigkeit in der Eröffnung früh das Handtuch werfen, hat aber sicher einige Erfahrungen gesammelt. Generell waren die Spieler in dieser Mannschaft noch recht unerfahren. Jesse konnte trotz Minusfigur eine ausgeglichene Stellung erreichen, musste am Ende aber dennoch seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Mats konnte unterdessen von einem Patzer seines Gegners profitieren und holte den Ehrenpunkt zum 1:3.

Damit verbleibt leider nur noch eine Mannschaft im Rennen. In der nächsten Runde werden wir ein Heimspiel gegen TuRa Harksheide austragen, die die relativ gut besetzten Lübecker schlagen konnten.

Vielen Dank an TuRa Harksheide und die SJSH für die Ausrichtung und den reibungslosen Ablauf des Turniers.