Eine rekordmäßig hohe Anzahl an Kielern sind in diesem Jahr bei der DJEM dabei. Vor allem waren noch nie zuvor so viele Qualifizierte bei den geschlossenen Turnieren dabei. Beginnen wir hier mit unseren jüngsten Startern:

Levi wurde in Neumünster auf der LJEM dieses Jahr Vizemeister und ist dank einiger starker Turnierleistungen in letzter Zeit sogar in der Top Ten der U10 gesetzt. Vor allem taktisch ist Levi stark, sodass er sicher viele seiner Gegner wird besiegen können, wir sind gespannt was nach vorne drin ist. Jonas war im Gegensatz zu Levi schon weit vorne bei der DJEM dabei, vor 2 Jahren wurde er 3. in der U10.

In diesem Jahr wird er trotz seines Setzlistenrangs in der Mitte des Feldes bestimmt vorne in der U12 angreifen können, da er ein sehr kämpferischer Spieler ist und dadurch auch souveräner Landesmeister in diesem Jahr wurde. Peter wurde auf der LJEM 3. und ist damit zum ersten Mal in Willingen dabei. Er braucht sich jedoch keinesfalls zu verstecken, da er sich in letzter Zeit deutlich verbessert hat und schon zu seinen ersten Siegen in der Jugendbundesliga kam. Keyvan ist unser Rekordteilnehmer bei der DJEM und spielt in diesem Jahr zum ersten Mal in der U14 mit. Durch einen Leistungsanstieg in der letzten Saison ist er fast an der 2000 dran und steht damit in der Mitte des Teilnehmerfeldes. Magnus ist zum ersten Mal auf der LJEM Landesmeister geworden und ist nach 2 starken ODJM-Teilnahmen ein echter Geheimtipp für einen vorderen Platz in der U18. Morgen wird er direkt gegen einen der zahlreichen Titelträger in der U18 antreten dürfen, doch starke Gegner haben ihm ja noch nie viel ausgemacht.    

Das waren unsere 5 Qualifizierten von der LJEM, nun geht’s weiter mit den Teilnehmenden in den offenen Turnieren. In der ODJM A ist Lukas in Reichweite zu den Podiumsrängen gesetzt und hat dementsprechend auch das Ziel auserkoren, zum ersten Mal auf dem Treppchen zu landen. Tom ist nach der Delegationsleitung im letzten Jahr wieder als Teilnehmer dabei und startet von ziemlich weit in der ODJM A. Sein Ziel ist möglichst schönes Schach zu spielen und Spaß zu haben. So in etwa würden auch Emil und Finn ihre Ziele definieren, die beide in den Top Ten der ODJM B gesetzt sind. Für beide ist jedoch auch der Sprung nach vorne je nach Turnierform drin. Jonas‘ Schwestern Mieke und Janne sind in diesem Jahr auch wieder auf der DJEM dabei und etwa in der Mitte der ODJM B gesetzt. Levis Schwester Celina ist bei dieser DJEM in der ODJM C und bestimmt auch vor allem wegen des Spaßfaktors dabei, aber wird dank ihrer positiven Erfahrungen bei der LJEM auch den ein oder anderen Punkt holen. Zuletzt zu unserem jüngsten Teilnehmer, der heute schon seine erste Partie gespielt hat: Lennik, nimmt zum 1.Mal am Kika-Turnier und als geborener Pirat wird er getreu dem diesjährigen Turniermotto einige gegnerische Stellungen kapern.

Morgen werden wir von den ersten Ergebnissen berichten, hier geht’s zu der Delegationsübersicht: https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/dem/lv/schleswig-holstein/