Heute fand in Kiel unsere Heimrunde gegen unseren sympathischen Reisepartner aus Lübeck statt. Die Lübecker kamen etwas zu früh und haben uns netterweise auch noch beim Aufbauen geholfen. Alexandra hat uns auch noch einen Kuchen mitgebracht, vielen Dank.

Doch all diese Bestechungsversuche nutzten nichts, meine Mannschaft war auf Siegen eingestellt, und konnte es auch nicht abstellen.

Dennoch gingen unsere Gäste durch die jüngste Spielerin Katerina in Führung, die durch einen Eröffnungsfehler Chrissy besiegen konnte, Glückwunsch an die sympathische Gastspielerin von Lübeck. Wenig später einigten sich Maria und Sabine auf Remis, und Hanna gewann. Lisa opferte einen Springer, den ihre Gegnerin Anna nicht nehmen durfte, danach aber erst einen und dann zwei Bauern weniger hatte. Lisa hatte wenig Zeit, spielte aber auf Gewinn, und beide Spielerinnen übersahen ein Dauerschach, welches Anna noch gerettet hätte. Stattdessen konnte dann Lisa gewinnen, womit ich als Teamchefin alles richtig gemacht habe, da ich sie eingesetzt habe. Ich möchte aber auch, dass alle unsere Spielerinnen spielen und wenn sie dann noch gewinnen, freut mich das umso mehr. Kurz danach gewann dann auch Luba durch ein Übersehen ihrer Gegnerin Irina, so dass wir schon den Mannschaftssieg sicher hatten. Marthe konnte dann auch noch nach zähem Kampf gegen Alva gewinnen. Durch seltsame Ergebnisse der anderen Begegnungen haben wir eine Doppelrubde vor Schluß 4 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten! Danke an meine tolle Mannschaft.

Leider waren bis auf die Lübecker und Kieler Begleiter keine Zuschauer vor Ort. Lübeck rutsche durch die Niederlage leider auf einen Abstiegsplatz, wir hoffen aber, dass sie In der letzten Doppelrunde die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen.