Nach der ersten Doppelrunde führten wir gemeinsam mit Steinfurt (Punkt- und Brettpunktgleich) die Tabelle der 2. Frauenbundesliga an.
Am vergangenen Wochenende (17. und 18.11.) fuhren Marta, Luba und Hanna von Hamburg aus nach Rheine, um dort Alina, Elisa und Maria einzusammeln, um dann weiter nach Steinfurt zu fahren, wo wir dann am Sonntag um die Tabellenspitze kämpfen würden. Leider schafften es nur Alina und Elisa nach Rheine, Marias Zug zog es vor, sich so sehr zu verspäten, dass sie über Münster nach Steinfurt anreisen musste, um nicht einen Zeitnachteil für die ganze Mannschaft zu riskieren. So saßen also alle rechtzeitig am Brett und spielten zunächst einmal gegen Steinfurts Reisepartner Paderborn, während unser Reisepartner Lübeck gegen eine in fast Bestbesetzung antretende Steinfurter Mannschaft antreten musste.

Wir gewannen mit 4:2 gegen Paderborn, Steifurt schlug leider Lübeck mit 4,5 : 1,5 und war für einen Tag alleiniger Tabellenführer. Gegen diese starke Mannschaft würden auch wie es am Sonntag schwer haben. Abends schickte dann auch Steinfurt junge Männer in unser Hotel, die versuchten meine Spielerinnen abzufüllen. Das hat aber nicht geklappt und die Mannschaft kam ausgeruht und nach einem ausgezeichneten Frühstück am Sonntag an die Bretter. Dort fragten sie sich, ob sie sich nicht doch am Abend hatten abfüllen lassen, denn die Steinfurter Mannschaft war auf fast allen Positionen schlechter als am Vortag angetreten. Nach einer kurzen Schrecksekunde überrollten die Doppelbäuerinnen dann aber den Gegner und gewannen mit 5,5:0,5. Dadurch sind wir jetzt mit 2 Mannschaftspunkten Vorsprung Tabellenführer. Leider verlor Lübeck auch gegen Paderborn, liegt aber immer noch auf dem 6. Platz, welcher den Klassenerhalt bedeuten würde.