4 (bzw 5) Runden sind vorbei!

Ein bisschen Statistik:

Keyvan 4/5

Darian 5/7

Teilnehmer der offenen Turniere: 9/24

Mahlzeiten: 10/23

 

Im offenen Turnier Turnier läuft es im Moment nur für Magnus richtig gut. 3 von 4 Punkten kann er auf seinem Konto verbuchen, während das ein oder andere Mal noch mehr drin gewesen wäre. Außer Julian, welcher 2,5/4 Punkten erreicht hat, stehen die Zeichen bei den Doppelbauern auf untere Tabellenhälfte. Lukas, Emil und ich werden, aber morgen versuchen, in der Doppelrunde unsere Punktzahl deutlich zu steigern. Aber die Stimmung ist ungebrochen, auch wenn es kein Tandemturnier geben wird… So konnten einige positiven Erfahrungen beim Blitzturnier gesammelt werden. Während sich die Doppelbauern in den Teams #SJSHfirst , #Kielfirst und Döner tummelten, konnten überregionale Kontakte geknüpft werden, auch wenn ein interkultureller Austausch mit Sachsen in Beschimpfungen über die gegenseitige Spielstärke endete (Team Döner; persönliche Anmerkung: Es lag an meinen vielfältigen Einstellern), konnte Tom mit Flensburg zwar Schach spielen, aber den Sprung nach oben nicht schaffen. Magnus, Julian und Lukas haben sich aufs Schach spielen konzentriert und einen starken 7. Platz erreicht. Magnus glänzte an Brett 2 mit 8/9 und wurde geteilter Brettbester.

Das KIKA-Tunier ist leider zu Ende gegangen. Darian konnte mit 5 Punkten immerhin den 10. Platz belegen und lag damit über seinen Erwartungen. Leider war nach einer Niederlage in der 7. Runde ein Sprung auf das Treppchen nicht mehr möglich. Hanna Tran von AGON Neumünster konnte einen sehr guten 3. Platz in der Mädchenwertung erreichen. Sie konnte immerhin 4 Punkte holen und belegte damit Platz 17. Schade dabei ist, dass beide Spieler in der fünften Runde aufeinander getroffen sind und uns aus schleswig-holsteinischer Sicht ein möglicher Punkt verloren gegangen ist.

Für Keyvan läuft es im Moment sehr gut. Verlustfrei kann Keyvan mit 4 Punkten auf dem 5. Platz logieren. Nach zwei Punkten in der Doppelrunde am Montag konnte er heute einen halben Punkt mit einer spannenden ausgespielten Partie holen. Der Max-Lange-Angriff hat sich hier ausgezahlt, auch wenn Trainer Mats gerne einen Sieg gesehen hätte. Morgen geht es mit Schwarz gegen den Setzlisten 5. Nam Tham aus Berlin an den Livebrettern weiter.

Jetzt eine der wichtigsten Sachen (zumindest für mich): Das Essen. Wie schon oben geschrieben sind schon 10/23 Mahlzeiten verköstigt und es schmeckt wie jedes Jahr gut und es wird viel zu viel gegessen….

So geht es nun mit vielen Partien und viel Essen weiter, um noch viele Punkte zu ergattern.