Für mich (Tom Behringer) standen nach dem gestrigen freien Tag 2 Partien an, während Finn vergeblich auf seinen Gegner der 2.Runde wartete und so zu einem kampflosen Sieg kam.

Hans-Adolf hat heute eine weitere gute Partie gespielt und sich kann sich schon gute Hoffnungen machen, da viele Favoriten bereits Punkte liegen lassen haben. Das Resultat aus der 1.Runde wiederholte auch Joachim Hoffmann, der erneut die Punkte halbierte bei ausgeglichener Stellung. Ich vertauschte in meiner 1.Partie heute zu meiner Ärgernis in der Eröffnung ohne Grund zwei Züge, plötzlich schaute ich aufs Brett und stellte fest, dass ich vergessen hatte 8.c6 und - zack hatte ich einen Bauern weniger. Mein Gegner ließ mich zwar nochmal zurückkommen, indem ich etwas Ungleichgewicht in die Stellung bringen durfte, aber diesen Punkt holte er sich verdient. In der Nachmittagspartie holte ich dann meine gestrige Runde nach, zunächst dümpelte die Partie so langsam vor sich hin, bis ein Schwerfigurenendspiel mit ungleichfarbigen Läufern entstand. Mein Gegner spielte auf Matt, ich auf einen Freibauern. Es gab kein Matt, mein Bauer lief durch und damit war die Partie gewonnen. Alle haben also schon gepunktet und morgen wird Finn sicherlich auch selber seine Punkte erzielen.